Berlin Hauptbahnhof

Durch die Verknüpfung der historischen Stadtbahn mit einem neuen Nord-Süd-Tunnel entstand der neue Berliner Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof, der modernste Kreuzungsbahnhof Europas. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Milliardenprojektes erfolgte, wie vorgesehen, Ende Mai 2006 unmittelbar vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft.
Der Verkehrsknoten beinhaltet neben Stadtbahn, Fern- und Regionalzügen, U-Bahn-Linie 5 und einem vierspurigen Straßentunnel für die Bundesstraße 96 auch eine Parkgarage für 900 Autostellplätze. Eine gläserne Halle mit einer Länge von 321 m überspannt die Bahnsteige. Als herausragendes architektonisches Merkmal verfügt der Bahnhof über zwei zwölfstöckige Bügelbauten, die das langgestreckte Hallendach überspannen. Die Bügelbauten wurden zunächst senkrecht in die Höhe gebaut und anschließend in die Waagerechte geklappt. Das dazwischen liegende gewölbte Glasdach überdacht die Empfangshalle mit rund 15000 Quadratmetern Geschäftsfläche auf drei Ebenen.

Auftraggeber / Bauherr: DB Projektbau Deutsche Bahn AG
Projektort: Berlin
Zeitraum: 2002 - 2010
Codema Leistungen:
  • Örtliches Projektcontrolling
  • Termin- und Kostensteuerung